Kabinettschrank

Objektdaten


Archiv Nr.:
OR1580
Objekt:
Kabinettschrank mit Orgel
Entstehungszeit:
ca.1580-90
Letztes Drittel des 16. Jahrhunderts
Zuordnung (regional):
Tirol
Standort:
Württembergischen Landesmuseum Stuttgart
Materialien:
Konstruktionsholz
Fichte
Furnier
Esche, Ahorn, Riegelahorn, Obstbaumhölzer
Tasten
Ahorn
Zierbeschläge
Eisen, verzinnt
Papier, Leder
Maße:
480 mm (H) x 760 mm (B) x 395 mm (T) 

Restaurierungsmaßnahmen

 

Anmerkungen

Es handelt sich um ein manieristisches Kabinettschränken mit einer integrierten Orgel, das eine echte Verbindung von Sammlungsschrank und Musikinstrument ist. Die Innenfront, auch die Innenseiten der Türen, zeigen eine charakteristische künstlerische Gestaltung mit Stilelementen der Renaissance. Räumlich greifbare „Architektur", geschuppte Konsolen, Ädikulen gliedern die Front, die im übrigen aus zahlreichen kleinen Schubladen und div. Geheimfächern besteht, die um ein mittleres Türchen angeordnet sind. Die Bälge der bespielbar restaurierten Orgel sind im oberen Gefach untergebracht, die Tastatur lässt sich wie eine Lade herausziehen. Die schmuckhaften Details, vor allem die Form des an den Innenseiten der Türen auftretenden Beschlagwerk Ornaments spricht für eine Entstehung um 1580/90. In den Bogenfeldern der Türen findet sich die Darstellung je eines Jägers, im mittleren Doppeltürchen und auf den Vorderstücken der kleinen Innenschubladen Jagdszenen, Tiere und Gebäude. Diese Motive, aber auch noch andere Einzelheiten wie etwa das geschnitzte Schuppenmuster an den Konsolen, die plastischen Bossen und das ausgesägte Beschlagwerk an den Ädikulen, die schachbrettartigen Bänder, die Türen und Felder rahmen, sind bezeichnend für eine Gruppe von Arbeiten, die in Tirol entstanden sind. Schon in der Spätgotik war Tirol das Bindeglied für die Wanderung der Intarsienkunst von Italien nach Deutschland. Zahlreiche Meister zwischen Innsbruck und Bozen widmeten sich dieser Kunst. Die Anfertigung kleiner, bescheidener Kabinettkästchen wurde alsbald zu einer Spezialität dieser Tiroler Werkstätten
(Lit.: Georg Himmelheber - Kabinettschränke, München 1977)