Feuervergoldung

Metall wird mit einem Amalgam aus Goldpulver und Quecksilber bestrichen und anschließend über einer Flamme erhitzt. Dabei verflüchtigt sich das Quecksilber und das Gold haftet auf dem Metall. Die freiwerdenden Dämpfe sind hochgiftig.